Dienstag, 24. August 2010

Ägyptischer Auberginensalat

Bei Gesund genießen bin ich gestern nicht nur auf ein tolles ägyptisches Auberginenrezept gestoßen, sondern auch auf eine tolle Homepage. Eine Datenbank mit über 3.000 Auberginenrezepten! Wenn das mal nichts ist. Ich esse zum Leidwesen des Versuchskaninchens furchtbar gerne Auberginen und bin auch gleich fündig geworden: Ägyptischer Auberginensalat klingt nicht nur lecker, sondern ist es auch. Mit diesem Rezept muss ich mich wirklich nicht schämen, wenn ich an dem Blogevent Ägypten von Tobias kocht! teilnehme.


11ter mediterraner Kochevent - Ägypten - tobias kocht! - 10.08.2010-10.09.2010


Zutaten für 4 Personen:

2 große Auberginen - in Scheiben geschnitten

2 EL Salz

Öl zum Braten

5 Knoblauchzehen - gepresst

1/2 Tasse Wasser

1 Prise Kurkuma

1/4 TL Paprika (scharf oder edelsüß nach Geschmack)

1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel

1 TL Tomatenmark

1 TL Weißwein- oder Apfelessig

rote Paprika zum Dekorieren

Zubereitung

1) Auberginenscheiben mit Salz bestreuen und für eine halbe Stunde Wasser ziehen lassen. Wasser abgießen und die Scheiben vorsichtig "auspressen".

2) Öl in einer Pfanne oder Grillpfanne erhitzen und die Auberginenscheiben von beiden Seiten hellbraun anbraten. Auberginen aus der Pfanne nehmen und warm halten.

3) Knoblauch für 10 Sekunden anbraten. Wasser, Gewürze und Tomatenmark dazugeben. 5 Minuten köcheln lassen. Den Essig einrühren und die Sauce über die Auberginen geben. Mit der Paprika dekorieren und abkühlen lassen.


Ich bin so stolz auf die kleinen Tomaten auf meinem Balkon, dass sie zur Deko mit ins Bild mussten


Ich hatte mich ein bisschen mit dem Salz vertan - das kann man aber mit Brot gut wieder ausgleichen. Außerdem hätte es für mich etwas tomatiger sein können. Beim nächsten Mal würde ich mehr Tomatenmark nehmen - diesmal taten es auch die Cocktailtomaten :-)

Kommentare:

  1. Das Rezept liest sich gut und schmackhaft. Schwer zu verstehen, dass Versuchskaninchen das nicht besonders mögen.

    AntwortenLöschen
  2. Kurkuma mag ich mit meine Auberginen! Schönes ägyptisches Rezept für den Event.
    Bitte verlinke noch aus dem Text auf meinen Event-Beitrag um auch alle Teilnahmebedingungen zu erfüllen. Danke! Schöne Grüße, Tobias

    AntwortenLöschen
  3. @lamiacucina - Ich glaube, es liegt an der Konsistenz der Auberginen. Das matschige mit der seltsamen Schale ist wahrscheinlich nicht jedermanns Sache.

    @Tobias kocht! - Ich hatte mich über die Verwendung von Kurkuma gewundert. Kam mir so indisch vor.

    AntwortenLöschen
  4. Schönes Rezept aber am glücklichsten macht mich Deine Entdeckung der Auberginen-Rezeptdatenbank!
    Schon abgespeichert!

    AntwortenLöschen
  5. Der Dank gehört nicht mir. Ich hab den Tipp auch nur von Gesund genießen.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!
    Hier die Zusammenfassung des Event. Schau mal vorbei!
    http://www.tobiaskocht.com/blogevent/roundup-und-voting-11ter-mediterraner-kocheven-agypten.html

    AntwortenLöschen
  7. Habe jetzt erst das Rezept hier gefunden, gefaellt mir sehr und Gratulation zu den Tomaten! Die eigenen, und wenn noch so klein (meine sind auch nicht viel groesser!) schmecken doch am Besten.

    AntwortenLöschen